Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Kinderfreizeitbonus

Im Rahmen des Corona-Aufholpakets hat der Deutsche Bundestag den sogenannten Kinderfreizeitbonus beschlossen.

Durch den Kinderfreizeitbonus sollen minderjährige Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien bzw. Familien mit geringerem Einkommen einen einmaligen Betrag in Höhe von 100,00 € je Kind erhalten.

An Familien, die von der Familienkasse Kinderzuschlag erhalten, wird der Kinderfreizeitbonus automatisch von der Familienkasse ausgezahlt. Hier ist kein Antrag erforderlich. Dies gilt auch, wenn Sie Kinderzuschlag und Wohngeld erhalten. Der Kinderfreizeitbonus wird als Einmalzahlung ab August 2021 ausgezahlt.

Familien, die nur Wohngeld oder Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII erhalten, müssen einen formlosen Antrag bei der zuständigen Familienkasse stellen (Link zum Antrag siehe unten). Diesem Antrag ist ein Nachweis über den Leistungsbezug nach dem Wohngeldgesetz bzw. SGB XII im Monat August 2021 beizufügen (z.B. Wohngeldbescheid, SGB XII Bescheid). Der Antrag kann an folgende E-Mailadresse gesandt werden: Kinderfreizeitbonusarbeitsagenturde

Familien, die weder Kinderzuschlag noch Wohngeld oder Sozialhilfe nach dem SGB XII beziehen, haben Anspruch auf den Kinderfreizeitbonus, wenn Sie im August 2021 folgende Leistungen erhalten:

  • Grundsicherung nach dem SGB II
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz 
  • Leistungen im Rahmen der ergänzenden Hilfe zum Lebensunterhalt im Sozialen Entschädigungsrecht nach dem Bundesversorgungsgesetz

In diesen Fällen ist ebenfalls ein Antrag nicht erforderlich und wird automatisch von den jeweils zuständigen Stellen ausgezahlt.

Den Antrag und weitere Informationen zum Kinderfreizeitbonus finden Sie auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit:  Kinderfreizeitbonus. (Öffnet in einem neuen Tab)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kreuzau