Inhalt anspringen

Gemeinde Kreuzau

Bauverzögerung in der Flemingstraße

Landesbetrieb Straßen NRW bittet Tiefbauunternehmen EUROVIA um Unterstützung bei der provisorischen Instandsetzung von Bundes- und Landesstraßen in den Katastrophengebieten

Viel Geduld mussten die Anwohner der Flemingstraße in den vergangenen Monaten aufbringen, weil es im Zuge der Straßenbaumaßnahme zweimal zu unvorhersehbaren Verzögerungen gekommen ist. Im Januar/Februar ruhten die Bauarbeiten witterungsbedingt. Als es dann im März mit den Tiefbauarbeiten weiterging zeigte sich, dass der Regenwasserkanal erneuert werden musste, wodurch sich die Bauzeit um knapp vier Wochen verlängerte.

Aufgrund der aktuellen Hochwasserschäden an den Straßen im Kreis Düren, Kreis Euskirchen und im Rhein-Erft-Kreis hat der Landesbetrieb Straßen NRW das Tiefbauunternehmen gebeten, diverse Notmaßnahmen durchzuführen, um gesperrte Straßen wieder passierbar zu machen.

Daher hat das Unternehmen die Gemeinde um Verständnis gebeten, dass es die Baustelle in der Flemingstraße nicht wie geplant in der nächsten Woche beginnen kann. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Wiederaufnahme der Arbeiten um mindestens zwei Wochen verzögern werden.

 

 

Erläuterungen und Hinweise