Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017

Aufruf zur Teilnahme

 

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn, weist darauf hin, dass der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 stattfindet. Denkmaleigentümer haben wieder die Möglichkeit, ihr denkmalgeschütztes Gebäude an diesem Tag der Öffentlichkeit zugängig zu machen. Hierzu wird ab August das bundesweite Veranstaltungsprogramm mit allen geöffneten Denkmalen bekannt gegeben.

Interessenten, die sich hieran beteiligen wollen, können sich bis zum 31. Mai 2017 anmelden. Anmeldeunterlagen können ab sofort bei der Gemeinde Kreuzau, Untere Denkmalbehörde, Zimmer 349, oder telefonisch unter der Telefon-Nr. 02422 / 507 349 (Frau Drewes-Janssen) angefordert werden.

Für die Anmeldung steht Ihnen zudem das Internet zur Verfügung. Unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/mitmachen können Sie Ihr Denkmal zur diesjährigen Veranstaltung ebenfalls anmelden.

 

„Macht und Pracht“

 

heißt das bundesweite Motto des Tags des offenen Denkmals in diesem Jahr.

 

Das Thema besticht durch sehr breite Interpretationsmöglichkeiten, die es sehr leicht machen, Anknüpfungspunkte für die Präsentation eines Denkmals zu finden.

Das Motto lässt sich auf alle Epochen beziehen und lädt zur Präsentation von prachtvollen Bauwerken ein, die der Macht in ihrer Zeit Ausdruck verliehen. Ebenso können historische Gebäude gezeigt werden, die die anderen Facetten und gar Gegensätze von Macht und Pracht widerspiegeln: nüchterne und schlichte Architekturobjekte, Stätten, die Machtmissbrauch anmahnen, Bauten, die an die Armut und Ohnmacht ihrer Zeit und Bewohner erinnern. Zudem lässt sich auch das Reformationsjahr gut in das Thema einbinden.

 

Weitere Ausführungen sowie alle notwendigen Informationen zum Motto finden Sie im Internet unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

 

Im Jahr 2016 stellten engagierte Denkmaleigentümer, Kommunen, Vereine und Initiativen unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ am 11. September ihre Arbeit für die Denkmalerhaltung vor. Über 8.000 Denkmale in mehr als 2.600 Städten und Gemeinden öffneten bundesweit ihre Türen mit fachkundigen Führungen und Veranstaltungen für Jung und Alt.

 

 

 

Bürgermeister Ingo Eßer