Ausstellung im Rathaus Kreuzau

v.l.n.r Beate Stemmeler, Birgitt Wendt und Beate Seyer

"Farbenspiel-Romantik-Entspannung" - Ausstellung im Rathaus Kreuzau vom 03.07. - 31.08.2017

Beate Seyer

Im Mai 2014 konnte ich, während einer Reha, einen Schnupperkurs der Acrylmalerei kennen lernen. Dabei stellte ich fest, dass die Malerei mich sehr begeisterte. Zu meinem Geburtstag im Jahr 2014 bekam ich durch die Familie meines Sohnes einen Gutschein für die Malakademie im Atelier Ma-Lu. Durch die hervorragende und professionelle Anleitung von Frau Marie-Luise Klein konnte ich die Maltechniken der Acryl- und Ölmalerei kennen lernen. In die Welt der Farben einzutauchen und mit Pinsel und Leinwand Kunstwerke entstehen zulassen faszinierten mich immer mehr. Bei der Gestaltung meiner Bilder konnte ich meinen Ideen freien Lauf lassen. Seit 2014 besuche ich das Atelier, wenn möglich, einmal in der Woche. In der gemütlichen Atmosphäre habe ich bis heute keine Minute bereut. In die Welt der Malerei eintauchen zu können ist die beste Medizin. Die Ergebnisse meiner Fantasiereise möchte ich Ihnen heute vorstellen.

 

Beate Stemmeler

1962 in Hürth geboren, lebe ich heute in Nideggen. In den 90er Jahren habe ich ca. 2 Jahre Seidenmalereien gefertigt. Beruflich und familiär bedingt, habe ich dieses Hobby nicht weiter betrieben. Vor circa drei Jahren erweckte das Interesse am Malen erneut und so kam es, dass ich über die VHS Angebote meinen ersten Pinselstrich bei Frau Klein auf die Leinwand brachte. Seit 2014 male ich nun fast wöchentlich im Atelier von Frau Marie-Luise Klein in Soller. In der angenehmen Atmosphäre vermittelt diese uns ihr Wissen. Ich male in Acryl und Öl Mischtechnik. Gerne experimentiere ich auch mit anderen Materialien, die in den Bildern verarbeitet werden.

Ich male figurativ und gegenständlich, realistisch, modern und abstrakt.

Gerne versuche ich mich an kräftigen bunten Farben. Ebenso male ich gern in harmonisch abgestimmten Farbtönen. Meine Neugierde immer wieder neue Stilrichtungen und Techniken aus zu probieren ist in den Jahren weiter gewachsen. Ich erlebe malen als eine Entdeckungsreise mit vielen Facetten und Möglichkeiten. 2016 habe ich einen 4 tägigen Workshop bei Otmar Alt in der Kunstakademie Heimbach absolviert. Diese naive freie Malerei hat mir gezeigt, dass Malen nicht nur das Erlernen von Techniken bedeutet. Um der Phantasie freien Raum zu geben, müssen Schranken im Kopf abgebaut werden. Die Gedanken müssen frei und unbeschränkt fließen und mutig auf Papier oder Leinwand gebracht werden.

 

Birgitt Wendt

Mein Name ist Birgitt Wendt und ich wurde am 1967 in Leipzig geboren. Mit 24 Jahren zog ich mit meiner Familie in den Kreis Düren, wo ich mich seither sehr wohl fühle. Nach dem meine Tochter älter wurde, arbeite ich wieder mit viel Freude als Erzieherin im Kindergarten. Vielseitig kreativ sein bedeutet für mich das pulsierende Leben und ich sammelte Erfahrungen beim Stricken, Nähen, Sticken und Bären machen.

Zur Malerei kam ich erst später 2012. Aufmerksam geworden durch Fernsehsendungen suchte ich nach einem Malkurs für Ölmalerei. Diesen fand ich dann über die VHS bei Marie Luise Klein. Schnell war ein Termin vereinbart und es ging los. Weg vom hektischen Alltag fand ich in angenehmer liebevoller Atmosphäre eine Insel der Entspannung mit schnellen Erfolgen. Frau Klein verstand es mit Ihrer einfühlsamen Art die Bilder mit nur wenigen Erklärungen und immer neuen Techniken leben zu lassen. Mein Interesse an der Natürlichkeit spiegelt sich auch in meinen Bildern wieder, die mit Acryl und Ölfarbe gemalt sind. So entstanden die unterschiedlichsten Tiermotive, Blumen und Naturbilder. Die vielseitigen Techniken und Farben lassen jedes einzelne Kunstwerk einzigartig erscheinen.

 

Zur Ausstellungseröffnung am 4.7.2017 konnte Bürgermeister Ingo Eßer neben den Künstlerinnen auch zahlreiche Besucher begrüßen.

Er betonte, dass durch die wechselnden Kunstausstellungen immer Abwechslung und Lebensfreude in die tristen Rathausflure gebracht werde. Diese Vielfalt kann man auch bei den Werken der drei Künstlerinnen erkennen. Gemeinsam ist allen drei Künstlerinnen, dass sie ihr Handwerk in der Malschule von Marieluise Klein in Soller gelernt oder verfeinert haben.

Alle kunstinteressierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, die bis zum 31.8.2017 andauernde Kunstausstellung während der Öffnungszeiten des Rathauses zu besuchen.

 

 

Ausstellungseröffnung im Kreuzauer Rathaus am 04.07.2017 mit Bürgermeister Ingo Eßer